Kochbuch

Kochbuchinfo.com
 
Diätgerichte

Kalorienarme und fettarme Rezepte sind das A und O jedes Diätgerichtes. Aber auch Diätgerichte können sehr abwechslungsreich und lecker sein, selbst wenn kein Geschmacksträger wie Fett darin ist und diese Speisen auch keinen Zucker enthalten. Für eine Diät sollte man auf jeden Fall seine Ernährung umstellen. Und natürlich ohne Frage, sollten die Speisen kalorienarm und natürlich fettreduziert sein, aber eine gesunde Mischkost sollte es sein. Bei einer Diät muss man ein optimales Gericht finden, welches nicht nur schmeckt, sondern auch dazu noch das Abnehmen unterstützt. Da spielen bestimmte Gerichte eine wichtige Rolle.

Alle denken immer über Diäten, sie wären langweilig und man müsste immer dasselbe essen, aber das ist nicht so. Ein Diätgericht wird häufig wegen Krankheitsbedingungen, um sein Gewicht zu reduzieren oder auch um sein Gewicht zu halten gegessen. Die Zubereitungsart und auch die Zutaten sind bei einem Diätgericht immer bestimmt festgesetzt und man sollte sich auch daran halten, da ansonsten eine Diät nichts bringt.

Eine Diät wird in den meisten Fällen immer in Verbindung eines Ernährungsplanes eingesetzt. So ein Ernährungsplan oder auch Diätplan genannt, beinhaltet immer Angaben, die für eine Person, die eine Diät machen möchte, nicht nur wichtig sind, sondern dazu auch noch aufschlussreich sind. In den Diätgerichten stehen immer die genauen Angaben der Zutaten, der Menge, des Kaloriengehaltes und auch die Zubereitungszeit drin.

Es gibt ja Menschen die Diäten machen müssen, weil es Krankheitsbedingt nicht anderes geht, wie bei Diabetikern. So ein Diätrezept hilft Ihnen, dass sie die genauen Angaben ihres Tagesbedarfs nicht überschreiten. In diesen Rezepten stehen die erlaubten Kalorienangaben drin und auch die Broteinheiten die Sie benötigen. Das hilft ihnen ungemein bei der Wahl ihrer Lebensmittel. Fast das gleiche Prinzip wie bei den Diabetikern ist auch für die Menschen geeignet, die abnehmen wollen und deswegen eine Diät machen. Jedoch müssen diese bei ihrem Ernährungsplan ganz gezielt auf die Kalorienangaben achten. Den bei Gewichtsreduzierung muss man einen bestimmten Tagesplan an Kalorien einhalten, dass man auch einen Erfolg verbuchen kann. Und mit diesen Rezepten kann man sich das lästige Kalorien zählen ersparen.

Der Bedarf bei Diätgerichten liegt bei 1000 Kalorien am Tag. Man sollte bei einer Diät fünf Mahlzeiten am Tag zu sich nehmen. Jedoch ist hier das Augenmerk auf die Hauptmahlzeit gerichtet, die circa bei der Hälfte an Kalorien des Tagesbedarfs liegen sollte. Die Zwischenmahlzeiten sollten circa bei 100 Kalorien täglich liegen und das Frühstück und Abendbrot jeweils bei 200 Kalorien täglich. Man sollte natürlich auch ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Am besten eignet sich hierbei Mineralwasser oder auch ungesüßter Tee.

Die Hauptmahlzeit sollte zu 50% aus Gemüse bestehen, 30% Fleisch oder Fisch und 20% Getreide oder Kartoffeln. Die Mahlzeit sollte nicht mehr als ein 1% Fett enthalten. Man sollte abends auf keinen Fall mehr Obst essen, da das Obst Fruchtzucker enthält und der Körper dies ohne Bewegung nicht verarbeiten kann. Man sollte auch bei einer Diät nicht auf etwas Süßes verzichten, denn wenn man einen Heißhunger bekommt, kann man sich nicht mehr bremsen und somit bringt die Diät nichts mehr. Vor dem Schlafen gehen sollte man noch ein Glas Milch trinken, da diese den Stoffwechsel und Verdauung anregt. Beachtet man dies alles steht dem Gewichtsverlust oder auch dem halten des Gewichtes nichts mehr im Weg.

 
   
   
Kochbuchinfo.com | Impressum